Heilpraktiker in Hamburg · Kirsten Gröling · Chelat-Therapeutin

Chelat-Therapie

Ausleitung von Schwermetallen

Schwermetall Quecksilber

Schwermetall-Belastungen werden häufig stark unterschätzt.

 

Eine der Hauptursachen unserer heutigen Zivilisationskrankheiten sind unsere Lebensweise und die Umweltgifte, bei denen die Schwermetalle eine besondere Stellung einnehmen.

 

Diese finden sich in der Atemluft, im Wasser, im Boden und in Pflanzen und Tieren. Auf diesen Wegen gelangen die Schwermetalle in unsere Nahrungskette.

 

Schwermetalle fördern die Bildung freier Radikale, die zu Zell- und Gewebeschädigungen führen können. Sie verdrängen Mineralstoffe und Spurenelemente von ihrer für die Funktion entscheidend wichtigen Position in Enzymen, sodass der Stoffwechsel blockiert wird.

 

Auswirkungen der Schwermetalle auf den Körper können sein:

  • Schwer- und Leichtmetallvergiftungen
  • Arteriosklerose
  • Durchblutungsstörungen mit Bluthochdruck
  • Schädigung des Immunsystems
  • Schädigung des Zellstoffwechsels mit der Folge Krebs
  • Beginnende Vergesslichkeit und nachlassende Konzentration
  • Alzheimer und Demenz
  • Parkinson
  • Multiple Sklerose
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Fibromyalgie
  • Arthrose/Arthritis
  • Neurodermitis
  • Burn-Out-Syndrom
  • ADS/ADHS
  • Depressionen
  • Degenerative Augenerkrankungen (Makuladegeneration, chron. Glaukom, ...)
  • Diabetes
  • Potenzstörungen
  • unerfüllter Kinderwunsch

Die entscheidende Frage ist, wie viele Schwermetalle wir aufnehmen und in welchem Umfang unser Körper diese wieder ausscheiden kann.

 

Erfahren Sie hier mehr über die Ausleitung von Schwermetallen mit der  Chelat-Therapie